Ferienwohnungen & Immobilien auf Teneriffa


Spektakuläre Aussichten. Exklusiv. Individuell.

Die Top Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa

Diese Seite befindet sich (Stand Mai 2023) im kontinuierlichem Aufbau und ist bei weitem nicht vollständig. Diese Seite dient der schnellen Übersicht für Gäste der Ferienwohnungen sowie Urlaubern, die den Norden der Insel entdecken möchten. Na ja, mit den Himmelsrichtungen ist das so eine Sache. Diese Seite ist eine Subdomain meines Reiseblogs www.kanarenvogel.de auf den ich von hier aus verlinke und wo sich ausführlichere Beiträge in deutscher Sprache finden.

Auf meinem Reiseblog, finden sich sowohl Beiträge und Reiseinformationen, als auch Serviceleistungen für Urlauber und Residenten. Auf dem gleichnamigen YouTube Kanal @kanarenvogel sind Videobeiträge verfügbar, die über Aktivitäten auf Teneriffa informieren. Außerdem erstelle ich Reportagen über Menschen, Kunst und Kultur auf Teneriffa sowie Beiträge zu outdoor Aktivitäten. Und auf Instagram kann man dem Kanarenvogel ebenfalls folgen. Dort unter dem Namen Kanarenvogel1.

Teide National Park

Der Teide Nationalpark mit dem Pico del Teide ist die Nummer 1 der Sehenswürdigkeiten auf Teneriffa. Man kann den Park und Vulkan auf unterschiedliche Weise erleben: Die einfachste ist es, mit dem Auto hochzufahren und kleine oder große Wanderungen zu unternehmen. Wer hinauf will, muß sowohl die Fahrt mit dem Teleferico vorab online buchen, als auch den Aufstieg zum Krater des Pico del Teide. Letzteres geht nur über eine Genehmigung, die auf 200 Personen pro Tag begrenzt sind, weshalb man Wochen bis Monatelang im voraus buchen muss.

Alle Buchungen erolgend über die kanarische Gesellschaft Volcano Teide Experience.

Meine Beiträge über Wanderung zum Teide: Marsch in den Himmel - so geht's zum Pico del Teide Mein Videobeitrag Mirador de la Fortaleza zeigt den Auf-Abstieg vom Mirador de la Fortaleza auf 3.560 m Höhe zum Parkplatz am Montaña Blanca auf ca. 2.400 m. Die Strecke folgt dem Wanderweg PF 7.

Wer einen Aufstieg bis zum Krater zum Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang machen möchte, wendet sich direkt an mich.

Masca Schlucht

Die Masca Schlucht ist eine weitere Top Sehenswürdigkeit auf Teneriffa. Der Zugang zur Masca Schlucht ist ebenfalls limitiert auf 250 Personen pro Tag.

Ich habe ein informatives Video über die Schönheit der Schlucht und die Besonderheiten des Zugangs zur Masca Schlucht gedreht. Es entstand kurz nach Wiedereröffnung der Schlucht im März 2021 während der Pandemie: Die Masca Schlucht - el Barranco de Masca.

Diese werden in Gruppen zu jeweils 30 Personen, zeitlich gestaffelt im Abstand von 30 Minuten, in die Schlucht geschickt. Der Weg ist ca. 5 Km lang. Für den Abstieg plane mit 3 Stunden, für den Aufstieg 4 Stunden. Wer Abstieg und Aufstieg machen möchte, muss im Zeitfenster von 08:30 - 10:30 starten, da der Zugang um 18:00 schließt. Seitdem der Weg renoviert und der Öffentlichkeit im Jahre 2021 wieder zugänglich gemacht wurde, sollte der Fährbetrieb von der neuen Anlegestelle am Ausgang der Schlucht wieder aufgenommen werden. Die Boote bringen den müden Wanderer dann für 10 € einem Boot nach Los Gigantes. Von dort aus entweder per Bus oder Taxi zurück nach Santiago del Teide oder Masca.

Hinweis zum Bootstransfer: Bei meinem letzten Ausflug zur Delfinbeobachtung Ende April 2023 gab es noch keinen Fährbetrieb. Man sage mir, dass dieser ab Mai 2023 in Betrieb gehen soll. Also Mañana...

Hinweis zur Anreise nach Masca: Mangels ausreichenden Parkmöglichkeiten ist das Parken mit dem Auto in Masca so gut wie unmöglich und teuer, wenn man in einer Verbotszone oder zu lange parkt. Alternativ kann man mit dem Bus 355 von Santiago del Teide nach Masca fahren. Dauer 23 Minuten, fährt alle 2 Stunden. Allerdings scheinen die Abfahrtszeiten in der Frühe nicht immer gegeben zu sein. Unbedingt auf Google Maps prüfen. Da es sich um kleine Buse handelt sind diese auf der Rückfahrt schnell besetzt - an der Bushaltestelle in Masca stehen sie Schlange. Im schlechtesten Fall kommt man nicht mit und darf dann weitere 2 Stunden warten. Alternativ ein Taxi nehmen.

Öffnungszeiten Masca Schlucht:

Es kommt immer wieder zu Unregelmäßigkeiten bei den offiziellen Öffnungszeiten. Prüfe deshalb den aktuellen Status der Öffnungszeit für die Masca Schlucht.

Tickets für die Masca Schlucht müssen ebenfalls oftmals Wochen im voraus gebucht werden. Der (einzige) offizielle Anbieter von Tickets für die Masca Schlucht ist: Camino del barranco de Masca.

Mai 2023 soll es wieder mit dem Boot vom Ausgang der Masca Schlucht nach Los Gigantes gehen. Der Termin wurde bereits mehrfach verschoben, sollte vorher geprüft werden.

Cueva del Viento

Die Cueva del Viento ist eine riesige Vulkanröhre. Sie befindet sich oberhalb von Icod de los Vinos. Es ist die fünftgrößte Vulkanröhre der Welt, die sich rund 18 Km über ein weit verzweigtes Labyrinth unter dem Pico viejo erstreckt. Begehbar ist sie nur einen Teil davon und dieser nur mit Führung durch den offiziellen Betreiber der Besichtigungen: Museos de Tenerife Cueva del Viento. Alle Informationen und Online Buchung des Eintritts dort.

Öffnungszeiten Cueva del Viento: Täglich ab 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Eintritt Erwachsene: 20 €

Coming soon: Ein Videobeitrag über die Vulkanhöhle. Das Video ist bereits gedreht und muss noch geschnitten werden.

Anaga Gebirge

Das Anaga Gebirgsmasiv ist die Attraktion für alle Wanderer. Es bietet spektakuläre Aussichten über den Nordwesten der Insel, tief eingeschnittene Barrancos und eine einzigartige Flora. Ich habe bereits viele Wanderungen unternommen und habe einige auf Wikiloc unter dem Namen Kanarenvogel aufgezeichnet. Andere Wanderungen finden sich in Beiträgen auf meinem Reiseblog unter der Rubrik Wanderungen.

Santa Cruz

Santa Cruz ist die Inselhauptstadt und bietet ein breites Spektrum an Sehenswürdigkeiten und kulturellem Leben. Im Hafen legen die Kreuzzfahrtschiffe an, die an einem Landungstag bis zu 5.000 Menschen von Bord lassen. Von hier aus kann man mit der Fähre in 1:45 h nach Gran Canaria übersetzen.

Santa Cruz ist nur 20 Kilometer und ca. 20 Minuten Fahrt von Tacoronte und den Ferienapartments Cliffhanger und Jacaranda entfernt. Ein besonders Phänomen ist der Temeperaturunterschied zwischen "Nord" und "Süd" (die Himmelsrichtungen sind etwas einzigartig auf Teneriffa). Dieser kann zwischen 5-10 Grad betragen! Immer wieder verblüffend , wie das Thermometer nach La Laguna bei der Abfahrt nach Santa Cruz stetig steigt. So kann man an einem Winterabend im Zentrum von Santa Cruz bei angenehmen 19 C im Freien speisen, während man auf der anderen Inselseite seine Jacke zuknöpft.

Übersicht ausgewählter Sehenswürdigkeiten in Santa Cruz:

Auditorio

Das Wahrzeichen von Santa Cruz. Eine beeindruckende ikonische Architektur des Architekten Santiago Calatrava. Eröffnet in 2003 bietet das Konzerthaus auf 6.300 Quadratmetern (Anteil Foyer 1.200 qm) viele, meist klassische Konzerte. Der Besuch des Geländes im Küstenviertel Cabo llanos neben dem Parque Maritimo ist definitv einen Besuch Wert. Das Auditorium bietet einem der besten spanischen Sinfonieorchestern die Bühne für zahlreiche Auftritte. Programm und Buchung der Veranstaltung auf der Website Auditorio de Tenerife

Museum für moderne Kunst TEA

Das Museum für moderne Kunst TEA ein weiteres bedeutendes architektonisches Meisterstück von Herzog & Meuren ist sehenswert. Freier Eintritt.

Palmetum

Das Palmetum befindet sich auf einem 12 ha großem Gelände gleich neben dem Parque Maritimo. Der Park ist Heimat für über 600 verschiedene Palmenarten. Er wurde 1995 auf einer ehemaligen Müllkippe gebaut, bietet schöne Aussichten über den Ozean, das Auditorium und den Parque Maritimo. Kopfbedekung mitnehmen - es ist meist sonnig und heiß hier.

Mercado de Nuestra Senora de Africa:

Der Markt für alle Leckereien von der Banana bis zum Fisch findet sich hier alles in pitoreskem Ambiente. Es

Parque Garcia Santabria

Ein wunderschöner Stadtpark im Herzen von Santa Cruz. Geführt Besichtigung durch mich möglich.

Las Teresitas

Der Postkartenstrand ca. 10 Km außerhalb von Santa Cruz. Unbedingt zum Baden hinfahren. Lebhafte Chringuitos, keine Strandcafes bieten Essen und Getränke. Es herrscht eine südamerikanische geprägte Latinokultur mit entsprechender musikalischer Unterhaltung.

Die Altstadt von Santa Cruz

Durch die Gassen der Altstadt bummeln. Startpunkt kann das TEA sein oder die Plaza de España. Weiteres folgt.

Museo de Naturaleza y Arqueología

Museum zur Naturgeschichte der Inseln mit Mumien und Artefakten aus der Kultur der einheimischen Guanchen. Lohnt sich auch wegen der medial sehr gut aufbereiteten Darstellung und Erklärung zur Entstehung der kanarischen Vulkaninseln. Ich empfehle mit dieser Ausstellung zu beginnen. Das Museum ist sehr groß und man ist schnell überfrachtet mit der Vielzahl an Objekten und Themen.

Puerto de la Cruz

Jardin Botanico

Der beliebte botanische Garten im Stadteil La Paz. Wunderbare Pflanzen aus allen tropischen und subtropischen Ländern.

Loro Park

Werbung überflüssig, dem Marketing des Parkes kann man nicht entgehen. Sehenswert.

Altstadt mit Hafen

Stadtbummel durch die Stadt. Es gibt vieles zu entdecken. Lass dich treiben. Weiteres folgt noch.

Museum für zeitgenössische Kunst Eduardo Westerdahl

Wer Mussen mag kehrt in das Museo de Arte Contemporáneo Eduardo Westerdahl (MACEW) ein. Es befindet sich in am Hafen von Puerto de la Cruz.

Taoro Park

Schöner Stadtpark mit guten Aussichten oberhalb des Zentrums. Viel Treppensteigen. Im Park oben im Sommer musikalische Veranstaltungen.

La Laguna

Ehemalige Hauptstadt der Insel. Blaupause für die Kolonialarchitektur in Südamerika. Universitätsstadt mit leicht alternativen Flair. Viele Restaurants und einige Clubs mit Live Musik. Die Stadt leidet und häufigem, schlechten Wetter, d.h. es ist wolkenverhangen, es regnet und es ist kalt. Warm anziehen!

Weiter Infos folgen.

Los Gigantes

Spektakuläre Steilklippen im hohen Norden. Beste Sicht von Meereshöhe aus bietet der Faro de Teno den du über Buenavista del Norte mit dem Shuttle Service Bus erreichst. Die Anfahrt mit eigenem Auto ist nicht mehr gestattet. Am Leuchtturm kann man mit Booten an den Klippen entlang fahren oder Kajaks mieten.

Von Los Gigantes aus starten Boote für die Delphin-Waalbeobachtung. Lohnenswert. Die Ausflüge beinhalten einen Badestopp am Ausgang der Masca Schlucht. Siehe Infos auch unter Masca Schlucht.

Garachico


"Vielleicht das schönste Dorf auf Teneriffa" laut Eigenwerbung des Dorfs am Ortseingang. Garachico war einst der größte und wichtigste Hafen der Insel bis zum 5. Mai 1706. An diesem Tag brach der Vulkan Garachico aus und ergoß seine Lava bis ins Hafenbecken. Danach siedelten die Händler nach Puerto de la Cruz um. Ebenfalls interessant die Geschichte zum Aufstand der Weinbauern gegen die Engländer, die ein Handelsmonopol für den beliebten Malvasia Wein errichten wollten - und am Widerstand scheiterten. Am Ortseingang gibt es ein Denkmal dafür. Die Details der Geschichte folgen in einem weiteren Beitrag bald.

Das Dorf begeistert durch seine Architektur im alten, kanarischen Stil. Im Zentrum ist die schöne Plaza de la Libertad, wo man bei einem Kaffee unter riesigen Ficus India verweilen kann. Im Dorf gute Restaurants sowie die eine der besten Eisdielen, natürlich italienisch, auf der Insel: La Fragola. In den Gassen finden sich viele Boutiquen mit Kunsthandwerk, sowie der einmalige Zigarrenfabrikant Tabacos Arturo, der sehr gute Zigarren in Handarbeit fertigt.

Bajamar

Piscinas Natural Bajamar

bieten sicheres baden direkt nebem dem bewegten Atlantik. Besonders spektakulär ist es bei Sturm, wenn die Wellen über die Mauer schlagen.

El Sauzal

Die "schönere" Nachbargemeinde von Tacoronte mit hochpreisigen, edlem Wohnquartier. Viele Restaurants befinden sich in Tacoronte, siehe dazu auch die Seite Restaurants. In El Sauzal befindet sich hinter dem Ayuntamiento ein top ausgestattetes, modernes Theater in dem diverse Veranstaltungen (nicht nur Theater) stattfinden. Informatiomn und Programm des Teatro El Sauzal findet sich hier.

Im Parque de los Lavadores kann man verweilen, die Aussichten genießen und in ein kleines Café einkehren. Unbeding besuchen sollte man das Casa del Vino mit sehr informativen Gehalt zum Weinanbau auf Teneriffa (Tacoronte - Acentejo ist das Zentrum des Weinanbaus). Das Altkanarische Haus (Finca) beitet zudem Weinverkostungen mit Weinladen an. Im gleichen Gebäude befindet sich das Gourmet Restaurant Xarko. Gutes Essen und die regionalen Weine mit toller Aussicht über den Atlantik und Puerto de la Cruz. Außenterrasse bei gutem Wetter, Jacke mitnehmen.

Tacoronte - Mesa del Mar

Tacoronte, das häßliche Entlein im Norden Tenerifas. Diesen Eindruck gewinnt man beim ersten Besuch, wenn man nur auf der Hauptstraße durch den Ort fährt. Eine Bank neben der anderen, diverse Geschäfte und eine wilde Architektur der 60er und 70er Jahre. Man muss es leider offen sagen, das Zentrum ist nicht schön. Es gibt jedoch einiges zu sehen in der Gemeinde und seinen Orten. Insbesondere Mesa del Mar, wo sich die Ferienapartments befinden. Dieser Ortsteil liegt 150 Höhenmeter unterm dem Ortskern und bietet tolle Ausblicke. Und in Mesa del Mar befinden sich der schöne Strand Playa de Arena sowie der Naturpool. Nebenan lädt der Fischerort El Pris dazu ein, frischen Fisch an der Strandpromenade zu genießen und mit der lokalen Bevölkerung ins Gespräch zu kommen. Der Parque Hamilton ist ebenfalls sehr nett und führt zum Hauptplatz wo sich die Gemeindeverwaltung befindet. Ein schöner Spaziergang. Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Sehenswürdigkeiten folgt.

Playa de la Arena

Pisicna Natural Mesa del Mar

El Pris

Parque Hamilton

Oscar Dominguez